installation views:
'Die Operation der Verschiebung'
alexander levy,
Berlin, 2013 (solo)


 

 

 

 




'Opfer der Selbstüberschreibung'
wallpapered A4-prints
2013



'Das Maß der statischen Unbestimmtheit'
Fine Art prints mounted on Alu-Dibond, blind rivets, hinges
230 x 170 x 30cm
2013



'Off on a Tangent'
Fine Art print on Alu-Dibond
215 x 130 x 40cm
2013
...Sinta Werner löst mit chirurgischer Präzision die Metrik der ihr zur Verfügung stehenden Bildsphären auf, um die darin enthaltenen Formen und Elemente als Versatzstücke zu mobilisieren und sie im Anschluss nach Belieben in eine neue Räumlichkeit zu überführen. Dann liegen Fassaden in Falten, Balkone beulen sich hervor, ganze Gebäude krümmen sich oder, im Gegenteil, werfen ihre Hülle wie eine ausgebreitete Schlangenhaut ab. Für diese Raum- und Bildoperationen bevorzugt Werner aufgrund ihrer formalen Strenge monumentale Architektur, deren Linien und Flächen sie teils bis aufs Äußerste perspektivisch verzerrt. Dadurch wird nicht nur der ursprüngliche Bildraum gestört; es entsteht daraus auch ein neuer, ein hybrider Raum vor dem Bild, der ähnlich einer optischen Täuschung die zugrunde liegende Bildebene um eine weitere Dimension anreichert. Sinta Werners Raumexperimente sind jedoch nicht etwa fragile Trugbilder, die abhängig vom Betrachterstandpunkt sich mal entfalteten und dann wieder zusammenbrächen – ihre Konstruktionen halten jeder Prüfung stand. Auf diese Weise balancieren ihre Arbeiten auf einem feinen Grat zwischen Fotografie und Skulptur und verharren somit in einem synthetischen Zustand, der sich weder zur einen noch zur anderen Seite auflösen lässt...(Matthias Planitzer)

more... // mehr...


'Die szenische Auflösung III'
baryte print
95 x 80cm
2013


'Die szenische Auflösung IV'
baryte print
95 x 80cm
2013



'o.T. (Pallaseum)'
Fine Art print
51 x 35,7cm
2013